Development

Development

Erstellung und Erprobung eigener Kurse und Trainings:

von Christian Biedermann und Martin Lechner

Wie können Lerninhalte entwickelt und erprobt werden, die im Sinne des Design-Science-Ansatzes eine innovative Erweiterung bestehender Lernangebote darstellen?

Ziel: Entwicklung von Lernangeboten, die einerseits wissenschaftlich fundiert sind, dabei eine hohe Aktualität bzgl. geforderter Datenkompetenz-Problemlagen aufweisen, und andererseits ansprechend und niedrigschwellig gestaltet sind. 

Vorgehensweise: Anhand der ermittelten Bedarfe aus der Analyse, aktuell interessierenden Themen und der vorhandenen Expertise im TBDK-Forschungsteam wurden erste Ansätze für Kurse konzipiert und realisiert. Dabei wurde die Umsetzung unter Berücksichtigung der Kriterien der Niedrigschwelligkeit des Zugangs, der Aktualität der Inhalte sowie eines möglichst praxisnahen Bezugs und angemessenen wissenschaftlichen Fundaments vorgenommen. Wo bereits möglich, wurde eine Erprobung der Lerninhalte vorgenommen. 

Ergebnisse: Seitens des Forschungsteams wurden bereits zwei eigens entwickelte Kurse auf der TBDK veröffentlicht: Schnee an Weihnachten und der Einführungskurs Fake News. Zudem konnten wir Schnee an Weihnachten bereits im Rahmen von Workshops beim Digitalgipfel 2023 sowie bei zwei Lex(tern)-Sessions der Telekom und im April 2024 an der Uni Leipzig sowie der HTWK Leipzig erproben. Darüber hinaus sind weitere Kurse in Planung, die zu gegebener Zeit auf der TBDK erscheinen werden. Hierbei seien beispielhaft ein Kurs zur Datenauswertung (Datenanalyse und Statistik: Ein Abenteuer in der Zahlenwelt) sowie weitere vielfältige Kurse (Onboarding Karten erstellen, Doppelklick und los? – Arbeiten mit Datensets, Analysemöglichkeiten Fahrradverleih in Seoul) erwähnt. Weiterhin konnten wir bei der Data Week 2024 ein Training anbieten, das den Datenkreislauf mit einem praktischen Beispiel der Nachhaltigkeitsthematik (Feinstaubbelastung) und Smart-City-Konzepten verknüpft (Mit Daten Stadt gestalten – Smart City).